Messe Nadel und Faden in Osnabrück

Alljährlich lädt die Osnabrück-Halle zur Handarbeitsmesse „Nadel und Faden“. Alles, was man sich aus Garn und Stoff vorstellen kann, gibt es zu bestaunen (und auch zu kaufen): Stoffe, Garne, Wolle, Bekleidung, Deko, Teppiche und das passende Werkzeug zum Nähen, Stricken, Sticken, Häkeln etc. etc.

Die Messe ist eine feste Größe im Kalender vieler interessierter Gäste und Hobby-Handarbeiter(innen). Wer nach dem anstrengenden Messetag noch Lust hat ein wenig zu bummeln, der kann sich die Stadt Osnabrück ansehen. Eine große Fußgängerzone, viel Gastronomie und noch viele inhabergeführte Geschäfte laden ein und an mancher Stelle gibt es sogar einen Messerabatt anlässlich der „Nadel und Faden“.

Natürlich bietet eine der Städte des Westfälischen Friedens auch historisch und kulturell so einiges. Z.B. bereitete man sich an unserem Reisetag beim historischen Rathaus auf den „Tag der Kulturen“ vor, der am Abend begann. Viele Musikgruppen und Stände unterschiedlicher Nationalitäten Und ein paar versteckte Ecken und Grünanlagen (wie auf dem Foto) gibt es auch.

Fazit: Wir kommen wieder!

Euer Reisezauberer